19 gute Indizien, dass Du eine Mutter bist – Das werde ich niemals tun! und wo ist mein Leben hin?

Jeder Mensch hat so seine Angewohnheiten und das haben Mütter auch. Und was für welche. Die kleinsten Dinge machen uns glücklich und fühlen sich für uns manchmal an wie die ganze Welt.

Hier sehr gute Indizien, dass Du eine Mutter bist.

#1
10 Minuten in Ruhe essen ohne Unterbrechung, fühlt sich an wie ein ganzer Abend zu zweit im Restaurant.

#2
15 Minuten in Ruhe duschen fühlt sich an wie ein Wellness-Tag.

#3
Eine Handtasche ist nicht mehr nur eine Handtasche, sondern eine Reisetasche zum Umhängen. Denn wichtige Dinge müssen mit, auf die Reise zum Supermarkt, zur Post und auf die Fahrt zur Kita. Vom Spielplatz sprechen wir noch gar nicht. Manchmal pack ich Ersatzdinge für Ersatzdinge ein.

#4
Die schicke Handtasche weicht der Reisetasche. Die schicken Pumps oder Stiefel weichen den bequemen Turnschuhen. Der coole Dresscode weicht den bequemen Hosen und T-Shirts. Und… Styling?! Wird völlig überbewertet. Abends, todmüde, kaum noch Kraft, sich bettfertig zu machen und nicht-abschminken-müssen… unbezahlbar!!

#5
Es gibt keine Tasche oder Stelle, an der sich keine Feuchttücher befinden. Im Auto; Handschuhfach. Türinnenseite vorn. Türinnenseite hinten. Ersatzfeuchttücher in einem Fach im Kofferraum. Handtasche. Kinderwagentasche. Jackentasche. Einkaufstasche. Das Gleiche gilt für Schnulli´s, Wechselklamotten und Windeln. Allerdings im Auto nur einmal und in der Handtasche.

#6
Die Happy Hour bekommt eine völlig neue Bedeutung: Das ist die Zeit, in der die Kinder schlafen oder mit dem Papa unterwegs sind und ich Zeit habe meine Nägel zu lackieren. Wobei man sich sehr gut überlegen sollte, ob man sich lieber die Nägel lackiert, lieber ein bisschen bloggt oder eine Folge Greys Anatomy schaut, oder…. SCHLÄFT! … oder soll ich in Ruhe essen?!

Man ist total überfordert mit der Situation, da sich die Happy Hour, auch wenn man sie plant oder anvisiert, sehr selten tatsächlich ergibt.  Irgendwas is immer.

#7
Wenn du heimlich in der Speisekammer Donuts ist, damit dich deine Kinder nicht sehen, weil sie am Abend keine Schokolade mehr essen dürfen.

#8
Du, weil du zu faul bist die Küche aufzuräumen, eine Folge Feuerwehrmann Sam bei deinem Sohn mitschaust.

#9
Du morgens vor 3:44 Uhr mit einer Freundin Nachrichten schreibst, weil Sie auch grad ihr Baby füttert.

#10
Du dich ertappst, dass du deinen Daumen abschleckst, um deinem Sohn den Dreck aus dem Gesicht zu wischen. Und ich hab geschworen sowas niiieemals zu tun!

#11
Du sagst zu Freunden, du findest keinen Babysitter, weil Du keine Lust hast, dich zu treffen.

#12
Du gehst mit ungewaschenen Haaren und Jogginghose zum Bäcker. Oder fährst im Schlafanzug deinen Mann zum Bahnhof.

#13
Du pupst und schiebst es auf dein Kind.

#14
Du bohrst in einer anderen Nase, als deiner Eigenen und holst Inhalte raus.

#15
Du isst matschiges bereits gekautes Essen von deinem Kind, weil ihr grad beim Einkaufen seid, ihm die Wiener nicht schmeckt und es grad kein Mülleimer gibt.

#16
Wenn du mit deinen Kindern auswärts essen gehst, schaffst du es mit bestellen, essen und bezahlen in 45 Minuten wieder aus dem Restaurant raus.

#17
Du bist noch mit deinen Kindern unterwegs bei Freunden oder Familie und sagst tatsächlich zum Gastgeber: Du, wir müssen jetzt leider gehen, die Kinder müssen ins Bett“. Ahhhh……

#18
Wenn du mal ein Pflaster brauchst, ist es ein Minion-Pflaster, da du in Deiner Umhängetasche nur Kinderpflaster hast.

#19
Du beim Abholen deiner Kinder realisierst dass du Hunger hast, aber vor lauter Hausarbeit (und bloggen) vergessen hast, rechtzeitig etwas zu essen und dich dann auf der Fahrt zur Kita schon auf die Brotbox von deinen Kindern freust. Die essen eh nie auf.

Na, wie ist das bei Euch? auch so? oder macht Ihr das alles ganz anderst? Schreibt mir was dazu : -)

Viele Grüße

Eure Mamawelt36

Verfasst von

Ein Mamablog über das Mama-sein und das wundervolle Leben mit unseren Kindern: bunt und lebendig.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s