Sonntag Nachmittag

Heute mal etwas anderes. Heute mal ein Einblick zu einem seltenen Sonntag Nachmittag.

Ihr kennt das; Wochenende. Also ich weiss nicht wie es Euch geht, aber ich finde das Wochenende irgendwie manchmal ganz schön stressig. Alle sind Zuhause, ganztägig. Papa zuhause, Kinder zuhause. Ist ja grundsätzlich schön, aber für mich bedeutet das 2-3 Mal kochen, Mann entertainen, Kinder entertainen. Die Zeit für mich, reduziert sich am Wochenende auf 0.

Ich darf grad noch Zähne putzen gehen und mich anziehen, aber wehe das dauert länger als 10 Minuten. Dann schaut mich mein Mann hilflos und fragend an „Wann kommst du denn wieder“ vor allem wenn alle 3 Kinder da sind.

Am WE ist das Chaos komplett. Die Kinder finden den ungeregelten Tagesablauf doof, ich kann das nur so sagen. Jeder möchte Attention, jeder möchte was von Mama und Papa, jeder hat seine Wünsche. Der Große will zum chillen in die Stadt, sollte aber lernen und Hausaufgaben machen. Der Mittlere will mit mir zum baden gehen „Mama, der Papa könnte auf das Baby aufpassen und wir gehen schwimmen“ das geht aber tatsächlich nur, wenn der Papa auf das Baby aufpasst.

Und Mama und Papa?! haben keine Lust am keiner-arbeitet-heute-Samstag  in das überfüllte Schwimmbad zu gehen. Geschweige denn, dem energiegeladenen Kind im Schwimmbad von Becken zu Becken hinterherzurennen. Und das Baby?! ja das Baby will auch spielen. Und nicht immer von den Großen weggezerrt werden, weil die was dürfen, was das Baby halt noch nicht darf.

Mama und Papa wollen auch mal Zeit füreinander. Schlicht non-existent. Dieses Wochenende war nämlich die Oma auch noch krank, sonst hätten wir es tatsächlich gewagt. Nicht mal in Ruhe frühstücken geht. Alle drängeln schon und wollen dies und das. Tja dumm gelaufen. Irgendwas is hald immer.

Etwas Haushalt und Liegengebliebenes muss ja trotzdem auch erledigt werden. Wollen wir die Nahrungsaufnahme mal außen vor lassen (morgens, mittags, nachmittags, nachts).

Und ständig der Wunsch im Nacken, vielleicht kurz Zeit für sich selber zu haben. Ja als Mama will man auch mal chillen. Das Wochenende ist dafür denkbar ungünstig. Diese WE war Papa dran. Er durfte 30 Minuten ein Wellness-Bad nehmen. Is gebongt.

So, aber dieses WE wars mal anders.

Dieses WE war es irgendwie entspannt. Schon von Anfang an. Auch wenn ich mit den Kindern schon ab ca. 6 Uhr in der früh wach war und im Wohnzimmer mit den beiden Kleinen gespielt habe. Papa durfte ausschlafen.

Wir sind alle gemütlich vor der Glotze gesessen und haben uns eine Hausbau-Doku angeschaut. War echt richtig gemütlich. Keine Termine. Keine To Do´s. Nix. Zeit… Zeit? Whats that?

Sogar mein Gatte hatte dieses WE keine Verpflichtungen und hat durch Anwesenheit geglänzt. Das führte dazu, dass wir alle spazieren gegangen sind. Sogar zweimal. Später nochmal. Schön wars. Gemütlich. Kalt, aber gemütlich. Die zwei Kleinen ausgepowert und Mama und Papa mögen es raus an die Luft zu gehen.

Am Sonntag angekommen, befinde ich mich, nach einem gemütlich Morgen; dem 2. gemütlich Morgen an diesem WE,  ohne Stress doch tatsächlich in der Situation, für mich freie Zeit zur Verfügung zu haben. Mein Gatte ist im Haus rumgeschlendert; die ganze Zeit kann man ja auch nicht vor der Glotze sitzen. Und meine Kinder!!!! meine Kinder, die haben einfach mal über 2 Stunden geschlafen. Bzw. der Kleine sogar fast 3.

Das brachte mich spontan in die Lage, tun zu können was ich möchte. Ihr könnt Euch gar nicht vorstellen, wie ich wie eine kopflose Ente durch unser Wohnzimmer geirrt bin. Ich war total überfordert. Was? Zeit? Jetzt? Für mich? Ich könnte bloggen… hm.. nee zu müde. Hm, mal sehen, ich könnte…. Nintendo spielen… äh nee keine Lust. Ich könnte Nägel machen… ah ne… Fotografieren? Hm nee… ähm ja was mach ich denn jetzt? Wäsche? Nähh… hat bis Montag morgen 8 Uhr Zeit. Ähhh Mist, was mach ich denn jetzt??

Und was sagt uns das? Da hat man mal spontan Zeit und dann ist man überfordert, weil wir immer so beschäftigt sind und es für uns Mütter immer soviel zu tun gibt und wir als Mutter unsere Bedürfnisse doch immer wieder hinten anstellen.

Kennt Ihr das auch? Auch schon mal gehabt? Oder wisst Ihr sofort was Ihr mit Eurer Zeit anstellt?

Eure Mamawelt36😊


 

Gefällt Dir meine Mamawelt36?
Verpasse nichts mehr und folge meinem Blog.

Besuch mich auch auf Facebook!
Ich freue mich über ein „like“.


 

Verfasst von

Ein Mamablog über das Mama-sein und das wundervolle Leben mit unseren Kindern: bunt und lebendig.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s